Presse Information

15.04.2014
Wildpark eröffnet mit neuem Konzept am Wochenende 12./13. April

Urlaub erleben inmitten der Natur am Ochsenkopf: Der Auerhahn fühlt sich wohl im neuen Wildpark

Nach einer umfassenden Neugestaltung des Wildgeheges hat der Wildpark am Waldhaus Mehlmeisel am Wochenende (12./13. April) seine wieder Tore geöffnet. Auf über drei Meter hohen Besucherbrücken führt der Weg durch das neue Gehege in der nordbayerischen Erlebnisregion Ochsenkopf. Schafe, Wildschweine, Rotwild, Luchse und Auerhähne können ohne störende Zäune in ihrer natürlichen Umwelt beobachtet werden.

 

Schon lange ist der Auerhahn hier am Ochsenkopf Zuhause. Der etwa gänsegroße „Urhahn“ zählt zur ursprünglichen Tierwelt des Böhmerwald-Massivs und ist heute vom Aussterben bedroht. Kurz vor der Eröffnung des Wildparks hat er noch einen Platz mitsamt seinem Harem in einer großen Voliere bekommen. Besonders in der kalten Jahreszeit braucht er Schutz und Ruhe. Bereits im Winter kamen Charles und Diana, die beiden Luchse. Es sind elegante und flinke Raubkatzen und bestimmt die neuen Stars im Wildpark. Sehr zutraulich hingegen ist das Schaf Anton. Bei den geführten Fütterungstouren, täglich um 14 Uhr, erleben die Besucher die Tiere in Aktion. Der 250 Meter lange Holzsteg mit einer sanften Steigung ist auch für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen nutzbar.

 

Mit den multimedial aufbereiteten Ausstellungen im Waldhaus präsentiert sich das gesamte Naturareal als idealer Platz für neue Entdeckungen in der Kulturlandschaft des Fichtelgebirges. Im Wald-Kino sind zudem regelmäßig außergewöhnliche Filme, die das Ökosystem der Welt thematisieren, zu sehen. Im angrenzenden Entdeckerpfad mit seinen Sinn- Tast- und Erlebnisbereichen haben besonders Kinder viel Freude: es geht gemeinsam auf die Spur von Waldtieren, man schaut unter den Boden, hört in der Lauschhütte in den Wald hinein oder besucht die Imkerei.

 

Das Waldhaus Mehlmeisel will mehr sein als nur ein Museum, es will über den Wald informieren und auf die Bedeutung von Wald und Natur aufmerksam machen. Rund 1,2 Millionen Euro kostete die ein Jahr dauernde Umgestaltung. Der Wildpark in Mehlmeisel ist ab sofort bis Ende Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro für Erwachsene und für Kinder und Jugendliche 3 Euro. Die Familienkarte gibt es für 12 Euro. Gäste, die die neue Ochsenkopfkarte besitzen, profitieren von den Vergünstigungen. Bereits ab einer Übernachtung wird sie jedem Gast bei Ankunft im Hotel ausgehändigt.

 

Für Familien hält das Hotel-Pension Ochsenkopf in Bischofsgrün ein 4-tägiges Arrangement bereit. Zwei Erwachsene und ein Kind bis zum 12. Geburtstag zahlen 292 Euro im Doppelzimmer mit Frühstück. Die Schnuppertage mit zwei Übernachtungen, Frühstücksbuffet und freier Nutzung von Hallenbad und Fitnessraum kosten im Landhaus Preissinger in Warmensteinach ab 85 Euro pro Person im Doppelzimmer.

 

Für Wohnmobilisten und Camper bietet der schön am Waldrand in der Nähe des Fichtelsees gelegene Campingplatz Fichtelsee (www.camping-fichtelsee.de) alles was sich der mobile Urlauber wünscht. Der vom Deutschen Tourismusverband erneut mit 5 Sternen ausgezeichnete Platz hält rund 150 Stellplätze bereit, ausgestattet mit Strom- und TV-Anschluss sowie Sanitäreinrichtungen einschließlich Waschmaschine und Trockenraum. Für Reisemobile gibt es eine Ver- und Entsorgungsstation. Neu sind mehrere übergroße Stellplätze der Kategorie 1 mit einer Größe zwischen 110 und 140 Quadratmetern. Erwachsene zahlen 5,70 Euro pro Nacht. Caravans und Wohnmobile kosten ab 7,50 Euro, ein PKW mit einem 2-Mann-Zelt ab 6,50 Euro und ein Motorrad mit kleinem Zelt 5,50 Euro pro Nacht.

 

WEITERE INFOS: Tourismus GmbH Ochsenkopf, Fichtelberg, Service-Telefon 09272 / 97032, www.erlebnis-ochsenkopf.de und www.waldhaus-mehlmeisel.de.

 

Mehlmeisel/München, 15. April 2014








<- Zurück zu: Presse

Weitere Presseinformationen und Bildmaterial:
Heiss Public Relations, Susanne Heiss
80798 München, Georgenstr. 134
Tel. 089/ 27 29 93 -22, Fax -34
presse@heiss-pr.de