Winterwandern & Schneeschuhwandern

Schneeschuhwanderungen in der Ochsenkopfregion/Fichtelgebirge

Sie wollten schon immer einmal unabhängig sein und durch die Natur streifen, die Stille hören und mit sich und der Natur alleine sein?
Das können Sie bei unseren angebotenen und geführten Schneeschuhwanderungen.

Diese Wanderungen finden zwei Mal in der Woche mit einem Wanderführer des Fichtelgebirgsvereins statt. Er zeigt Ihnen die ersten Schritte und weist Sie auf alles Sehenswerte hin. Ausgangspunkte für Schneeschuhwanderungen sind beispielsweise das Bayreuther Haus in Mehlmeisel,  "Brauns Skialm" in der Ortsmitte von Bischofsgrün oder das Trendsportzentrum Bullhead House in Fleckl, einem Ortsteil der Gemeinde Warmensteinach, wo Sie die Schneeschuhe ausleihen können.  Selbstverständlich können Sie auch gern selbst auf Tour gehen.  

 

Unsere Tourenvorschläge

Tourenvorschlag 1

Routencharakter:  “Unterwegs zwischen den Rodungsinseln von Bischofsgrün, Schweinsbach und Wülfersreuth”
Wanderung durch Wälder und Fluren
Schwierigkeit: -mittel- (Gesamtstrecke);  -leicht- (Kurzvarianten). Gesamtlänge 11 km
Gehzeit (Gesamtstrecke) ca. 4,5 Std.
Höhenprofil:  ca. 140 Höhenmeter im An- bzw. Abstieg

Start und Ziel: “Braun’s Skialm”, Birnstengeler Str. 3

Info: (Leihgebühr Schuhe 10 €; Stöcke inbegriffen). Kinder: ja, ab Schuhgröße 35!
Einkehr: unterwegs mehrfach möglich!
Routenverlauf: Rodungsinseln von Bischofsgrün, Schweinsbach und Wülfersreuth, Glasermühle und zurück. Empfohlene Wanderkarte: Ochsenkopf Wintersportkarte

Tourenvorschlag 2

Bereits im 5. Winter ist Markus Prechtl, ausgebildeter Touren- und Wanderführer beim örtlichen Fichtelgebirgsverein in Mehlmeisel, der „Schneeschuhmann“ in der Erlebnisregion rund um den Ochsenkopf im Fichtelgebirge.

Seine persönlichen Anmerkungen zu dieser wirklich begeisternden Winteraktivität: „Kurz beschreiben würde ich das Schneeschuhwandern mit: Unterwegs im traumhaft verschneiten Winter-Märchenwald – das Wandern mit den Schneeschuhen macht es möglich und es geht selbst im Tiefschnee ganz einfach, alle können mitmachen.“

Routencharakter:  Die Rundwanderung dauert ca. 2 h, die sich leicht verlängern lässt. Bei dieser Tour kommt der Wanderer zu der schönsten Stelle im nördlichen Hochwald (so nennt man das Waldgebiet rund um das Bayreuther Haus). Dort kann man mal kurz die Seele baumeln lassen und den herrlichen Blick bei einem Schluck Tee ins Flötztal genießen. Ausgangspunkt der Touren ist das Bayreuther Haus am Gipfel der Skipiste, wo immer danach bei gemütlicher Einkehr gemeinsam mit der Gruppe über die Tour oder auch schon über die nächste Tour gesprochen wird.

Schwierigkeit: -leicht bis mittel- Gesamtlänge 6-10 km
Gehzeit: (Gesamtstrecke) ca. 2-3 Std.
Höhenprofil:  ca. 100 Höhenmeter im An- bzw. Abstieg

Start und Ziel: Bayreuther Haus, Mehlmeisel

Einkehr: Bayreuther Haus
Routenverlauf: Wald - Bayreuther Haus – Nördlicher Hochwald – Flötztal und zurück.

 

Empfohlene Wanderkarte: Ochsenkopf Wintersportkarte

Info: Die Schneeschuhe und auch Stöcke dazu (es geht mit Stöcken sicherer) können geliehen werden. Die 2 Std. Tour wird kostenfrei angeboten. Bei einer Tagestour hängen die Preise davon ab, wie viele Leute dabei sind und wie lang die Tour ist. Gegangen wird mit modernen Kunststoffschneeschuhen (ca. 50 – 60 cm lang). Feste Schuhe oder Wanderschuhe und Skihosen oder Gamaschen sind die besten Voraussetzungen, die jeder mitbringen sollte.

 

 

3 Schneeschuh–Schnuppertouren für Einsteiger

 

Leitet Herunterladen der Datei ein3 Schneeschuh–Schnuppertouren für Einsteiger als PDF zum Download